Wie Ethik in den Rechner kommt

Katharina Zweig: “Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl – Wo künstliche Intelligenz sich irrt, warum uns das betrifft und was wir dagegen tun können”

Die IT-Expertin Katharina Zweig bringt mit ihrem Buch Orientierung ins Chaos der automatisierten Entscheidungsprozesse und bietet damit ein Werkzeug, damit wir uns alle einmischen können, um als Gesellschaft bessere Entscheidungen zu treffen.

Algorithmen, Big Data oder Künstliche Intelligenz sind allgegenwärtig und erleichtern uns in Form von Navis oder Rechtschreibprogrammen den Alltag. Doch sie gelten auch als Jobkiller und sind bei Entscheidungsprozessen während Jobbewerbungen, im Gericht oder bei Kreditanträgen involviert. Das hinterlässt ein mulmiges Gefühl, weil wir nicht so recht verstehen, was hinter diesen Entscheidungsprozessen steckt.

Die IT-Expertin für Sozioinformatik Katharina Zweig bringt mit ihrem Buch Ordnung ins Chaos. Mit viel Humor und anschaulichen Beispielen erklärt sie die Grundlagen der Algorithmen, Big Data, Künstlicher Intelligenz und wie sie zusammenhängen.

Im letzten Teil des Buches geht sie der Frage nach, wo die Ethik in den Rechner kommt und wie man diese Prozesse bestmöglich gestaltet.

“Das Buch soll Ihnen das Werkzeug an die Hand geben, damit Sie sich einmischen können. Damit wir als Gesellschaft bessere Entscheidungen treffen können – sowohl mit als auch ohne Maschinen.”

S. 15

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb