Wir Optimisten

Wie wir verlernten, mit Pandemien zu rechnen

von Diverse Mitwirkende (Autor)
Buch (Softcover), 116 Seiten, NZZ Geschichte, 2020

Eigentlich lief alles nach Plan. Im 19. Jahrhundert hatte die moderne Bakteriologie versprochen, die Seuchen abzuschaffen. Impfstoffe, neue Heilmittel und Techniken der Hygiene beglaubigten dieses Versprechen. Bald waren ansteckende Krankheiten nicht mehr die dominierende Todesursache, und auch mehrere Grippepandemien änderten nichts an der Fortschrittsgewissheit, die in Europa, Japan und Nordamerika herrschte. Doch dann kam Covid-19 und erschreckte diese Gesellschaften mit der Einsicht, dass auch eine Hightech-Medizin keine totale Sicherheit garantiert. Dass Erreger nach wie vor ganze Kollektive bedrohen können. Und dass sich Gesundheitssysteme nicht nur gesund-, sondern auch kranksparen lassen.

CHF 19.00 (inkl. MwSt.)

Nur noch wenige am Lager

Buchdetails

TitelWir Optimisten
UntertitelWie wir verlernten, mit Pandemien zu rechnen
ProduktartBuch
EinbandSoftcover
SortimentNeu
VerlagNZZ Geschichte
ReiheNZZ Geschichte
ISBN978-3-907280-03-4
Erscheinungsjahr2020
Anzahl Seiten116