Der Zar von Zürich

Wie Alfred Escher die Weichen für eine moderne Schweiz stellte

No items found
Buch (Softcover), Seiten, NZZ Geschichte,

Niemand war im Bundesstaat mächtiger als Alfred Escher. Der Zürcher Politiker und Industriemagnat katapultierte die Schweiz in die Moderne, wurde aber zuletzt das Opfer seiner eigenen Erfolgsgeschichte. Seine Ämterkumulation und seine antidemokratische Gesinnung waren bereits zu seinen Lebzeiten ein Auslaufmodell – er starb vereinsamt. Was seinem Nachruhm nichts antat: Auch 200 Jahre nach seiner Geburt gilt Alfred Escher als Lichtgestalt des Liberalismus.

Weitere Themen:

  • Katharina von Zimmern, die Herrin von Zürich. Der erste Teil der neuen Serie «die wichtigsten Frauen der Schweizer Geschichte» von Caroline Arni.
  • Mission Dakar–Djibouti. Wie eine Ethnologengruppe mit staatlichen Geldern Forschung im Modus des modernen Raubzugs betrieb.
  • Wird der Mensch die erste Spezies, die sich selber auslöscht? Dipesh Chakrabarty über das menschengemachte Zeitalter, das Anthropozän.

CHF 19.00 (inkl. MwSt.)

Lieferbar in 1-2 Tagen

Buchdetails

TitelDer Zar von Zürich
UntertitelWie Alfred Escher die Weichen für eine moderne Schweiz stellte
ProduktartBuch
EinbandSoftcover
SortimentNeu
VerlagNZZ Geschichte
ReiheNZZ Geschichte
ISBN978-3-03810-420-9
Erscheinungsjahr
Anzahl Seiten