Denknetz Jahrbuch 2019

Welthandel und Umweltzerstörung?/ Commerce mondial et dégradation de l'environnement

von Denknetz (Hrsg.)
Buch (Softcover), 236 Seiten, Edition 8, 2019
Allen Prognosen zum Ende des Freihandels infolge von Handelskriegen und Protektionismus zum Trotz steigt das Ausmass des weltweiten Handels rapide. Seit der marktliberal entfesselten Globalisierung der 1980er Jahre explodieren die Gütermengen, die um den Globus geschickt werden.Während die sozialen und politischen Dimensionen dieses Booms vielfach beleuchtet worden sind, wollen wir in diesem Sammelband die Implikationen für die Umwelt sowie die Folgen für die sozialen Verhältnisse untersuchen.Welches sind die Umweltauswirkungen, die durch den Welthandel direkt (Transporte) und indirekt (von Anbau, Abbau, Produktion der gehandelten Güter bis zu deren Recycling oder Abfall) entstehen? Ausgehend vom Konzept der planetarischen Belastbarkeitsgrenzen werden diese Auswirkungen in die gesamte Umweltproblematik eingeordnet. Und welches sind die wichtigsten und dringlichsten Hebel einer radikalen Umkehr hin zu einer sozialökologischen Transformation des Handels?
Mit Beiträgen von Babara Unmüssig, Ueli Kasser, Bettina Dyttrich, Helen Mürri, Christoph Lüthy, Regula Züger, Monika Tobler, Lisa Mazzone, Daniel Haller, Beat Ringger, Roland Herzog, Hans Baumann, Ueli Gaehler, Uli Brandt, Stefan Kessler, WIDE+, Christine Dellsperger, Jean Feyder, Daniel Tanuro, René Longet, Hans Schäppi und anderen.

CHF 23.00 (inkl. MwSt.)

Nur noch wenige am Lager

Buchdetails

TitelDenknetz Jahrbuch 2019
UntertitelWelthandel und Umweltzerstörung?/ Commerce mondial et dégradation de l'environnement
ProduktartBuch
EinbandSoftcover
SortimentNeu
VerlagEdition 8
ISBN978-3-85990-370-8
Erscheinungsjahr2019
Anzahl Seiten236