Eine gerechte Welt braucht starke Frauenrechte

Melinda Gates: “Wir sind viele, wir sind eins”

Melinda Gates, eine der einflussreichsten Frauen der Welt, setzt sich gemeinsam mit ihrem Ehemann Bill für die Bekämpfung von Hunger und Armut, für die Verbesserung von Gesundheit und Bildungschancen ein. Ihr besonderer Augenmerk gilt dabei den Frauen.

“Es mag Ihnen ungewöhnlich erscheinen, dass ein Kapitel über Frauen in der Landwirtschaft mit einer Diskussion über religiöse Gepflogenheiten endet, doch wir haben die Pflicht, die Entmachtung der Frauen bis an ihren Ursprung zurückzuverfolgen. Frauen in aller Welt, die versuchen, ihren Glauben zu verändern und die Auslegung der heiligen Schriften aus den Klauen des männlichen Monopols zu befreien, zeigen einen heldenhaften Einsatz für soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Chancengleichheit in der Welt von heute. Sie sind Pionierinnen.”

Freimütig berichtet Melinda Gates in diesem Buch über ihren Werdegang, schildert ihren Status als Mutter von drei Kindern und Ehefrau eines sehr einflussreichen Mannes, den die ganze Welt wahrnimmt: Bill Gates.
Bei ihren Studien über die Stellung der Frau in der Gesellschaft stösst sie auf Kinderehen, Frauenzwangsarbeit und viele andere Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft.
Spannend wie ein Sog lesen sich ihre Erkenntnisse und folgern in einem Aufruf zum Umdenken!

“Wenn wir Frauen den Aufstieg möglich machen, erhebt sich mit ihnen die ganze Menschheit.”

Klappentext hinten

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb