Ein polarisierendes Jahr voller Umbrüche

Sabine Pamperrien: “1967 – Das Jahr der zwei Sommer”

Gespickt mit Anekdoten vieler bekannter Grössen aus Popkultur, Politik und Kunst erzählt Sabine Pamperrien in diesem Zeitzeugnis über ein Jahr voller Gegensätze und Polarisierungen.

“1968 – das Jahr, das angeblich alles verändert hat – begann im späten Frühjahr 1967 und währte achtzehn Monate.”

Norbert Frei

Es ist einfach grandios auf diese Zeit des Umbruchs zurückzublicken und geballt alle Geschehnisse auf einmal zu sehen. Ein Stein, der ins Rollen gekommen ist, hat vieles mit sich gerissen.
Aus unserer Perspektive heute sind manche Vorkommnisse unvorstellbar, so wie die berühmte “Erlaubte verbotene Ohrfeige”.
Wir begegnen Grössen aus der Popkultur wie den BeeGees, den Beatles, Mick Jagger und Harry Belafonte ebenso wie Politikern, Zeitungsmenschen, Künstlern und politisch engagierten Schriftstellern. Es ist die Zeit der Studentenrevolten und der Terroranschläge gegen den Vietnamkrieg.
Die Menschen erheben sich! Eine Zeit voller Gegensätze und Polarisierungen. Da entstand das kreative Denken! Viele Persönlichkeiten, die sich um die Demokratie und viele andere politische Vorzüge verdient gemacht haben, tauchen in dieser Zeit auf.

“In den sechziger Jahren interessierte sich jeder für jeden.”

Andy Warhol, S. 138

Kurzweilig erzählt, gespickt mit Anekdoten und Hinweisen auf unsere Zeit und mit einem umfangreichen Personenregister legt die Autorin ein Zeitzeugnis vor, welches an Aktualität und Brisanz kaum zu überbieten ist.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb